Kochen mit Reenie: Knöderlsuppe

bildschirmfoto-2014-11-25-um-19-30-50

Genau das richtige, um sich nach einem Winterspaziergang aufzuwärmen… und Reenies Geheimwaffe bei Erkältungen! 🙂

 

Für die Hühnersuppe:

Ein Suppenhuhn oder auch Hühnerklein oder Hühnerflügerl … Natürlich bio. Was sonst. Wers vegetarisch/vegan mag, der verwendet einfach statt dessen Gemüsesuppe!

Suppengemüse

ein bißchen Thymian

eine Zwiebel gewaschen, mit Schale

2 Knofizehen, geschält

ein bisschen Maggikraut, Petersil oder Selleriegrün, wenn vorhanden

Salz, Pfeffer

ein kleiner Schuß Essig


für die Knöderl

1 Semmel/Brötchen

1 nußgroß Butter

Majoran

1 kleine Zwiebel

Salz, Pfeffer

Und so funktionierts

Hühner(teile) mit ungeschälter (wichtig! gibt der Suppe Farbe) Zwiebel, geschältem Knofi, Kräuter, Salz, Pfeffer, Suppengewürz und allen anderen Zutaten ins kalte Wasser geben, langsam zum kochen bringen. Die Suppe sollte immer nur leicht köcheln, nie stark aufkochen – ansonsten wird sie trüb.

Gute Hühnersuppe sollte lange köcheln … ruhig den ganzen Vormittag lang. Der kleine Schuß Essig ist nicht herauszuschmecken, löst aber Calzium aus den Hühnerknochen, was vor allem Kinder im Wachstum gut gebrauchen können.

Wenn die Suppe lange genug gekocht hat, durch ein Geschirrtuch abseihen. Wer mag, löst das Fleisch von den Knochen und gibt es in die Suppe. Die Karotten schnippeln und in die Suppe geben.

Für die Knöderl die Semmel in Wasser einweichen und mindestens 15 Minuten stehen lassen. Ausdrücken und in eine Schüssel geben. Zwiebel fein schneiden und bei langsamer Hitze in Öl anschwitzen lassen bis er glasig ist. Zu Semmel geben. Gewürze und Butter dazu, durchkneten. Ei dazu, nochmals gut vermischen. Schlußendlich Bröseln dazu geben bis ein schöner Teig entsteht. Einige Minuten rasten lassen. Der Teig sollte glatt sein und sich zu hübschen Knödeln formen lassen. Ist er zu trocken, kann man etwas Milch zugeben. Ist er zu feucht gibt man einfach mehr Bröseln zu.

Kleine Knöderl formen, gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und Knöderl einlegen. Das Wasser sollte auch hier nicht stark aufkochen, die Knöderl sollten in sanft kochendem Wasser ziehen. Sie sind fertig, wenn sie an die Oberfläche steigen.

3 Gedanken zu “Kochen mit Reenie: Knöderlsuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s