Die Montagsfrage

Die Montagsfrage vom Buchfresserchen:

Was macht den Reiz eurer Lieblingsgenres aus?

Mein Lieblingsgenre ist der Liebesroman. Ich denke, dass es kaum eine bessere Art gibt, Dinge in Büchern in Bewegung zu setzten als starke Emotionen. Und was gibts stärkeres als Verliebtheit, unvergessene Liebe, alte Verletzungen der ersten Liebe, Liebe zu Kindern? 🙂 …

Früher (- als ich noch jung war. Also so unter 20. ha!) mochte ich Thriller, Krimis und Grusel lieber. Aber irgendwie hat sich der Fokus im Laufe der Jahre (und Jahre, und Jahre) verschoben. Wahrscheinlich aus 3 Gründen – mein Leben ist meistens sehr streßig. Bücher sind für mich Eskapismus, und da zieht es mich eher zu den Dingen, die ich in meinem Leben selten habe: Ruhe. Zeit. Ahh.

Der zweite Grund ist der, dass für mich Charakterentwicklung der interessante Teil an einem Buch ist. Immerhin sitze ich ja auch in der U-Bahn und überlege mir Geschichten zu den Leuten rund um mich herum. In guten Liebesromanen findet oft eine starke Entwicklung statt und der Autor/die Autorin hat auch genug Zeit sie zu erzählen.

Und drittens: Jane Austen. Wirklich. Ich meine, wer kann ihre Bücher lesen und nicht sofort, automatisch und mit großer Entschlossenheit den Liebesroman zur Königin aller Bücher erklären? 🙂

Ansonsten lese ich ziemlich gerne langsame, literarische Romane. So wie das Glasperlenspiel oder die Taube. Oder Seide (wobei das ja auch wieder ein Liebesroman ist). Wo viel Zeit für Beschreibungen und Texturen und Gefühle ist.

Und dann mag ich noch Sachbücher, wenn sie flüssig geschrieben sind. Und historische Biographien. Magischen Realismus. Herrn Rilke und Herrn Neruda. Und Märchen und Mythen jeder Art. Wobei die Liebe da ja auch vorkommt. Der Liebesroman ist überall 😉

4 Gedanken zu “Die Montagsfrage

  1. Ich habe eigentlich gar kein Lieblingsgenre, bei mir kommt es wirklich auf das Buch an. Jedes Genre hat sehr gute Bücher zu bieten und eben auch weniger gute! Am meisten lese ich allerdings im Bereich Fantasy, was aber vermutlich daran liegt, dass ich selbst Fantasy schreibe … hierbei purzel ich aber auch durch alle Untergenres und habe keinen Favoriten. Ob episch, urban, romantisch, dark, paranormal … wenn’s gut ist, lese ich es gern 🙂

    Gefällt mir

  2. Liebesromane sind bei mir immer so eine Sache… Wenn ich sie gut finde, finde ich sie *richtig* gut – aber oft sind sie mir einfach zu kitschig. Aber ja, Jane Austen ist ein perfektes Beispiel für *großartige* Liebesromane!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s