Was die Zukunft bringt

#bleigießen #silvester #neujahr #tradition #2016 #wien #österreich #charlottecole

A video posted by Charlotte Cole (@charlottecolewrites) on

#bleigießen #silvester #neujahr #tradition #2016 #wien #österreich #charlottecole

A video posted by Charlotte Cole (@charlottecolewrites) on

… das ist uns völlig klar. Wir haben nämlich an Silvester Blei gegossen … das heißt, eigentlich hat Köhlchen mehrmals gegossen, auch gleich für Mr. Cole und mich. Jetzt liegt ganz klar vor uns, was die Zukunft so bringt. Wir müssten es nur noch verstehen 😉

#bleigießen #silvester #neujahr #tradition #2016 #wien #österreich #charlottecole

A photo posted by Charlotte Cole (@charlottecolewrites) on

 

same procedure as last year

Ich bin nicht wirklich ein Fan von Silvester: Feuerwerke find ich unspannend … und mir tun die vielen (Haus)tiere leid, die durch die akkustische Hölle gehen. Ich finds auch blöd, auf einer Party nicht einfach gehen zu können, wenn ich genug Sozialkontakte hatte und jetzt lieber heim zu meinem aktuellen Buch will.

Das Schöne daran ist, dass Mr. Cole ein ebenso misanthropischer Silvester-Muffel ist. Als Köhlchen noch ein Baby war, haben wir ihn mehrere Jahre lang als Ausrede benutzt, um zu Silvester einfach daheim zu bleiben. Ha! Allerdings ist das auch keine permanente Lösung …

Denn mittlerweile hat sich das natürlich geändert: Köhlchen ist ein riesen Silvester-Fan. Raketen! Freunde! Party! Ganz lange aufbleiben! Und seine Begeisterung zu sehen, machts für mich schön.

Ich wünsch euch allen einen tollen Silvester-Abend, egal ob mit wilden Partys oder Couch-Geschlunze. Und ein großartiges neues Jahr, in dem eure Träume in Erfüllung gehen!

Und jetzt noch ein wenig Pflichtprogramm. Zumindest im österreichischen Fernsehen kommt dieser Film jedes Jahr knapp vor Mitternacht … gefolgt vom Donau-Walzer und dem Läuten der Pummerin. Wie ist das bei euch? Irgendwelche Klassiker zu Silvester?

4 Fragen … Gedächtnistraining

Es ist Donnerstag … 4 Fragen kommen wieder von Sunny – Danke! 🙂
http://www.always-sunny.de/ich-haett-da-mal-vier-fragen-gedaechtnis-kramen/

  1. Wo hast du das Silvester zum Millennium gefeiert und was habt ihr gemacht?
    Ich weiß es nicht mehr. Deshalb hab ich Mr. Cole gefragt, und der weiß es auch nicht mehr. (ja, wir sind schon seit Eeeewigkeiten ein Paar. Große Jugendliebe auf den ersten Blick. Wie aus dem Liebesroman! 😉 …). Aber zurück zur Frage: Ich habs vermutlich verdrängt. Ich kann Silvester nämlich nicht leiden. Gar nicht. Da bin ich gezwungen, bis Mitternacht zu warten… und dann passiert: Nix. Ich verstehs einfach nicht.
    Also wenn ich irgendeine Chance habe, dieses Fest zu vermeiden – dann tu ich das. Die Chancen stehen gut, dass Mr. Cole & ich den Abend einfach daheim in stiller Verachtung für die Welt verbracht haben. 😉 Der ist nämlich mit mir einer Meinung & mag Silvester auch nicht. Ja, wir sind langweilige Spaßbremsen. Wissen wir. Kein Sinn für Party und so. Trööt!
  2. Erinnerst du dich an deine allererste Schallplatte?
    Keine Schallplatte – aber meine erste selbstgekaufte CD war „Black or White“ von Michael Jackson. Das Cover fand ich total schön, „Remember the time“ war mein Lieblings-Song und das Video zu Black & White hat mich ziemlich beeindruckt, wenn ich das so richtig in Erinnerung habe… 🙂
  3. Krame ein altes Klassenfoto heraus und sage ehrlich; kannst du noch alle Personen darauf benennen?
    Nö, kann ich nicht mehr … zumindest aus der Grundschule hab ich da schon ziemlich viele Lücken im Gedächtnis.
  4. Beschreibe dein erstes Lieblingskleidungsstück, oder hast du gar eine Fotografie davon?
    Der Fuchsrock! Eine Freundin meiner Oma war Scheiderin, und hat für meine Schwester und mich identische Röcke genäht: Tiefrot, und am Saum liefen Füchse auf einer grünen Wiese zwischen Bäumen. Oben waren zwei hübsche, rote Bänder, die man um die Taille binden konnte. Und der Rock hat sich wunderschön gedreht … 🙂