Frühling

Der Frühling ist da! War gestern mit Köhlchen in den Donauauen radeln, wir haben einen Abstecher auf den Spielplatz gemacht & dann das erste Eis des Jahres aus dem Eissalon geholt. Sonne, blauer Himmel, Vogelgezwitscher … perfekt. 🙂

Die Relevanz von Nasenspitzenregentropfen

Köhlchen und ich haben heute Morgen beim ersten Schritt nach draußen gewusst: Frühling! Die Vögel zwitschern, es riecht nach feuchter Erde und die Knospen der Märzenbecher sind knapp davor, aufzuspringen.

IMG_1525

Nach ein paar Schritten ist Köhlchen ganz ruhig stehen geblieben und hat mich gerufen. Oder eher „Maaaaahhhmaaaahhh!“ geflüstert. „Ich hab grad einen Regentropfen auf die Nasenspitze bekommen! Kannst du ihn sehen?“

Ich mag Kinder, weil man sich mit ihnen viel besser über relevante Dinge wie Nasenspitzenregentropfen freuen kann, als mit den meisten Erwachsenen.

Als Köhlchen noch ziemlich klein war – so ungefähr zweineinhalb denke ich – da haben wir in der Früh diese wirren, netzartigen Spuren am Gartenweg gefunden, die die Nacktschnecken dort über Nacht hinterlassen.

Jetzt weiß ich, warum es Nacktschnecken gibt, hat Köhlchen gesagt.
Ich denke ja bei Nacktschnecken üblicherweise in erbärmlich erwachsenen Gedankenmustern – und eher an eine ekelig orangeschleimige Armee, die unseren Garten in eine Marslandschaft verwandelt.

Nicht so mein Kind. Und seine Erklärung ist deutlich besser. So viel besser, dass ich mir wünsche, nochmal so denken zu können: Nacktschnecken gibt es, damit man sich in der Früh über die silbrig schillernden Spuren am Gartenweg freuen kann.

Kinder und ihre Gedanken sind ein Geschenk an uns Erwachsene, und es macht mich irgendwas zwischen traurig und wütend, wenn die „Großen“ das runtermachen oder drüber lachen. Wir brauchen als Gesellschaft dringend mehr Demut Kindern gegenüber.

Erkenntnisse zum Tag

— Es ist trotz Vogelgezwitscher noch zu kalt, um barfuß im Garten herumzulaufen. Ein Wunsch macht noch keinen Frühling.

— Rudern macht mich mehr fertig als jeder andere Sport.

— Spätestens mit 80 lass ich das mit dem gesunden Leben sein und starte jeden Tag mit einem Martini und einer filterlosen Gauloise.

— An manchen Tagen ist es viel schwieriger als an anderen, diese Sache mit dem Erwachsen sein durchzuziehen.

— Ich würde eigentlich lieber auf Englisch schreiben. Deutsch wird so furchtbar schnell pathetisch. Perfekt für Märchen, schwierig für alles andere.

— Warum hören so wenig Menschen auf Songtexte? Weil sie meist englisch sind und dadurch einfach so vorbeirauschen? Das ist, wie wenn man sich nicht über plüschige Hummeln im Garten freut, nur weil es so viele davon gibt.

 

 

Regrets collect like old friends
Here to relive your darkest moments
I can see no way, I can see no way
And all of the ghouls come out to play

And every demon wants his pound of flesh
But I like to keep some things to myself
I like to keep my issues drawn
It’s always darkest before the dawn

And I’ve been a fool and I’ve been blind
I can never leave the past behind
I can see no way, I can see no way
I’m always dragging that horse around

All of his questions, such a mournful sound
Tonight I’m gonna bury that horse in the ground
So I like to keep my issues drawn
But it’s always darkest before the dawn

Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah
Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah

And it’s hard to dance with a devil on your back
So shake him off, oh woah

I am done with my graceless heart
So tonight I’m gonna cut it out and then restart
Cause I like to keep my issues drawn
It’s always darkest before the dawn

Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah
Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah

And it’s hard to dance with the devil on your back
So shake him off, oh woah
And it’s hard to dance with the devil on your back

And given half the chance would I take any of it back
It’s a fine romance but it’s left me so undone
It’s always darkest before the dawn

Oh woah, oh woah…

And I’m damned if I do and I’m damned if I don’t
So here’s to drinks in the dark at the end of my rope
And I’m ready to suffer and I’m ready to hope
It’s a shot in the dark aimed right at my throat
Cause looking for heaven, found the devil in me
Looking for heaven, found the devil in me
Well what the hell I’m gonna let it happen to me

Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah
Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah

And it’s hard to dance with a devil on your back
So shake him off, oh woah

Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah
Shake it out, shake it out, shake it out, shake it out, ooh woaaah

And it’s hard to dance with a devil on your back
So shake him off, oh woah