#workinprogress: FM3 & Drachen

Guten Morgen!

Mein supernetter Grafiker Paul hat mir gestern Abend noch eine weitere Variante geschickt – jetzt mit Wolken 😉 … Was meint ihr dazu?

zum Vergleich nebeneinander – ich denke, mir gefällt die neue Version besser. Aber eure Meinung würde mich sehr interessieren 🙂

 

Gestern habe ich ziemlich lange mit meiner Lektorin wegen der Drachensachen telefoniert. Susanne schreibt selbst auch – praktischerweise High Fantasy. Wir haben gemeinsam mein Projekt abgeklopft, und sie hatte ein paar großartige Anregungen und Einwände. Ich habe das Gefühl, meine Geschichte wird immer dichter, mein Worldbuilding logischer. Jetzt hab ich ein paar neu vollgekritzelte Seiten mit Ideen und Entwicklungen, die ich in den nächsten Tagen in den Plot einarbeiten werde. Und hab ich schon mal erwähnt, dass ich es kaum abwarten kann, wieder weiterzuschreiben? 🙂

Außerdem hab ich mit Mr. Cole die wissenschaftliche Seite meiner Drachensachen besprochen. Auch wenn das nicht vorkommen wird – mir ist es echt wichtig, dass alles auch im Hintergrund Sinn macht. Und es ist wirklich praktisch, einen Chemiker mit Vorliebe für Quantenmechanik im Haus zu haben. Zeitreisen, Dimensionssprünge, Giftcocktails, Energieebenen, Astralreisen, morphogenetische Felder: egal mit welchen Fragen ich ankomme, er hilft mir weiter.

Und während die ganzen neuen Infos in meinem Kopf vor sich hinblubbern, steht erst mal Fotoretouche und Überarbeiten von FM3 auf dem Programm. Meine Problemfälle für heute lauten wie folgt: 😉

FM3 Cover

Ich brauche eure Hilfe! Heute hab ich das Cover von meinem Grafiker bekommen. Was haltet ihr davon? Gefällt es euch?

„Küss mich einfach immer weiter“ erzählt die Geschichte von Adele, die zum Zeitpunkt des Buches schon über fünfzig ist. Ich wollte, dass man das auch am Cover sieht. Warum gibt es kaum Liebesromane mit älteren Heldinnen? Ich hoffe doch, dass das typische Liebesleben über vierzig nicht so komatös ist, wie der repräsentative Liebesromanmarkt. 😉

 

P1 Küss mich einfach immer weiter RGB 72DPI

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinung – was sagt ihr zu dem Cover?

Erstausgabe & Blumen ;-)

Tage wie diese … Gestern war die erste gedruckte Ausgabe von meinen Sommerregenküssen im Briefkasten… ein ganz eigenartiges, tolles, merkwürdiges, tränendrüsendrückendes Hach-bin-ich-aufgeregt und Kann-ich-mal-die-Welt-umarmen-Gefühl. Und heute bringt mir mein Sohn (ganz stolz, mit ein wenig Hilfe vom Papa) Blumen vom Einkaufen mit. Weil er stolz ist, dass ich ein „ganzes, richtiges“ Buch geschrieben hab. ❤


Küss mich zum letzten Mal … Cover!

Wieder zurück in Wien … und während die Waschmaschine schon arbeitet, hab ich Zeit für meine Mails. Mein supernetter Grafiker Paul Schickhofer war fleissig, während ich faul am Strand in Kroatien war – und ich kann euch heute schon das Cover für Teil 2 zeigen. Was meint ihr dazu? 🙂

Und dann würde mich noch eure Meinung zu folgendem interessieren: „Küss mich zum letzten Mal“ ist ja ein Prequel zu Teil 1… muss man nicht unbedingt kennen, um die Serie zu lesen. Zuerst wollte ich es für mich schreiben, um genau zu wissen, wie die Vorgeschichte von Adele war. Und dann ist es immer länger geworden, bis es schließlich ein Kurzroman war … und ich mir dachte, vielleicht interessiert es euch ja auch, was vor 40 Jahren in Finley Meadows wirklich passiert ist. 😉 Für alle meine Newsletter-Empfänger gibts diese Geschichte übrigens einmalig kostenlos, bevor sie auf Amzon erscheint. Also noch rasch beim Newsletter anmelden, in wenigen Tagen ist es soweit! 🙂 http://eepurl.com/bhFD_z

Das Büchlein wird ca 50 Seiten haben und nur als E-Book erscheinen. Aber was denkt ihr wäre eine gute Beschreibung? Kurzroman? Novelle? Kurzgeschichte? Kurzgeschichten sind angeblich total unbeliebt und schrecken viele Leser eher ab. Unter einer Novelle verstehe ich eigentlich eher etwas literarisches. Und ein Kurzroman hat etwas mehr Umfang … so ca 100 Seiten. Was meint ihr?

Küss mich zum letzten Mal - Finley Meadows Teil 2

Cover fertig! :)

Nachdem mein Buch ja gerade bei der supernetten Lektorin Susanne Pavlovic in der zweiten Runde ist, wirds schön langsam ernst 🙂 … *hibbel* … Mein toller Grafiker Paul Schickhofer hat mir nun das fertig überarbeitete E-Book-Cover geschickt. Er hats noch fit für die schwarz/weiss Variante von Kindle gemacht … und schon darauf vorbereitet, dass das Buch ja auch gedruckt erscheinen wird. Wie gefällt euch das Cover?

Küss mich im Sommerregen