Montagsfrage: Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?

d1325-montagsfrage_banner

Gewalt in Büchern ist für mich in Ordnung, wenn sie notwendig im Rahmen der Handlung und gut geschrieben ist. Was ich nicht mag, sind sinnlose Schlachtorgien (ebenso wie Bücher voller Sexszenen ohne Handlung), oder Bücher, denen man anmerkt, dass sie als Provokation geschrieben sind. Provokation, Sex und Gewalt als Selbstzweck finde ich langweilig. Aber ansonsten – wenn die Geschichte danach verlangt, warum nicht.

Einzige Ausnahme bei der Gewaltsache: Seit ich selber Mama bin, halte ich Gewalt Kindern gegenüber – egal in welcher Form – nicht mehr aus. Nicht, dass ich das vorher gut gefunden hätte, aber jetzt geht es mir auf eine viel zu schmerzhafte Weise nahe. Egal ob in Büchern, Filmen, Serien oder in den Nachrichten. Der Gedanken, was mit Kindern in der realen Welt alles passiert ist schon schrecklich genug, da tu ich mir das nicht auch noch in der fiktiven an.