Für Autoren: Selbstlektorat

Ein Selbstlektorat kann natürlich niemals die Augen einer Lektorin ersetzen. Trotzdem tut man gut daran, den eigenen Text schon so fehlerfrei wie möglich ins Lektorat zu schicken. Man will ja die Gewogenheit seiner Lektorin erhalten, und sie nicht mit unnötigen Fehlern in den Irrsinn treiben. Oder der Verwendung von allzuvielen Adjektiven. Räusper. 😉

Bei meiner Lektorin Susanne findet ihr Checkliste und detaillierte Anleitung dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s