ein(!) SMS

Wir Österreicher verwenden viele Begriffe anders. Außerdem unterscheiden sich auch unsere Satzkonstruktionen vom „deutschen Hochdeutsch“, teilweise sogar recht deutlich. Da ich ja will, dass meine Bücher von möglichst vielen Menschen problemlos verstanden werden können, vertraue ich auf meine (deutschen) Lektorinnen. Nicht, dass sich jemand an einer Ribisel verschluckt, wo eigentlich eine Johannisbeere hingehört.

Aber, und das muss jetzt endlich einmal gesagt werden: „eine“ SMS ist total unlogisch, liebe Nachbarn. SMS heißt doch Short Message Service. Der Service. Das Service. Aber doch nicht die Service. Also: Das SMS. Die Textnachricht. 😉

15 Gedanken zu “ein(!) SMS

  1. Eindeutig „Das Nutella“. 🙂

    Wie unlogisch unsere Sprache ist, stelle ich gerade vermehrt fest. Ich habe 2 syrische junge Männer im Haus wohnen und sie fragen mich täglich alle möglichen Dinge, weil sie unsere Sprache lernen und verstehen möchten. Leider kann ich nicht zu allem die Erklärung liefern, weil wir diese Wörter einfach so benutzen, obwohl es falsch ist.

    Gefällt 1 Person

    • so ein Blick von außen ist wirklich interessant. Ich hab das manchmal, wenn ich Köhlchen bei Hausübungen helfe. Mir war nicht klar, wie unlogisch die Aussprache von Zahlen bei uns ist… ein-und-zwanzig (Einer vorne, dann Zehner) … aber dann einhundert-ein-und-zwanzig (Hunderter, Einer, Zehner) … das macht Rechenanfängern verständlicherweise Schwierigkeiten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s